Lomi Lomi Nui


Informationen zu Lomi Lomi Nui

„Lomi“ bedeutet „reiben, drücken, kneten“ und „Nui“ soviel wie „groß, wichtig oder einzigartig“

Lomi Lomi Nui, auch „hawaianische Tempelmassage“ genannt, ist eine traditionelle hawaianische Massage, welche Teil eines Heilrituals war. In der alten hawaianischen Tradition wurde die Massage auch eingesetzt um Menschen auf einen Wandel im Leben vorzubereiten und sie bei Entscheidungen und beim Eintritt in neue Lebensphasen zu unterstützen.

Zum Beispiel wurden Jugendliche während der Pubertät tagelang von den Kahunas (die Weisen, Dorfältesten und Heiler Hawais) massiert. Dies sollte den Pubertierenden den Eintritt ins Erwachsenenleben erleichtern.

Jeder Teil des Körpers erfährt durch sanftes Drücken, Streichen und Dehnen unter warmen Ölgüssen die Aufmerksamkeit, die er benötigt. Dies geschieht so lange, bis alle Sinne erst die Sorgen des Alltags und schließlich sogar Raum und Zeit vergessen lassen. Hat man erst einmal wirklich losgelassen, so wird man an einen imaginären Ort getragen bzw. in einen Bewusstseinszustand tiefster und einzigartiger Entspannung! (s. http://www.wellness-fachverband.de/no-jos/facharbeiten/Lomi_Robert_Flierl.pdf)

Mehr zur Lomi auf:
https://lomi-ausbildung-berlin.de/lomi-massage/
https://www.wellnessverband.de/wellness-freunde/lexikon/l/lomi.php

%d Bloggern gefällt das: